Freitag, 3. September 2010

Belle de Nuit

Vor kurzem kam eine Bekannte zu mir, und erklärte, dass Sie von montanafarbenen Swarovski-Steinen geträumt habe - natürlich verarbeitet in einer Kette. Diese Kette soll die "schlicht-elegante" Begleitung für ein nachtblaues Paillettentop zum Besuch einer Opernaufführung sein.

So, so, also musste ich ran - meine Kreativität und die Fädelkünste waren gefragt. Und während ich so vor mich hinfädelte ( mehrere Abende, viele Stunden vergingen...), fiel mir folgende - vielleicht auch alberne - Geschichte dazu ein:
Fünf Swarovskikristalle machen sich auf, sie wollen sich eine Opernaufführung ansehen. Doch bereits an der Billetkasse stellt sich das erste Problem: sie sind nämlich nackig. So können sie sich auf keinen Fall unter das übrige Publikum mischen. Das würde ja auffallen! Sie eilen also schnell zurück nach Hause und ziehen sich etwas an:

Danach geht es zurück zur Oper. Dort bekommen sie nun ihre Billets und mischen sich unter das übrige Publikum. Doch wegen ihrer geringen Größe verlieren sie sich immer wieder aus den Augen und beschließen daher, sich an den Händen zu halten, wobei der crystalfarbene Stein die Führung der Gruppe übernimmt.


Wie sich in der Opernpause herausstellt, sind sie nicht die einzigen Perlen im Publikum und so schließen sie sich mit den anderen zusammen und bilden -

eine Kette!

Da sie alle zusammen von sich und ihrer Schönheit sehr eingenommen sind, nennen sie sich

Belle de Nuit



Und hier die Kette noch einmal im Ganzen:

Kommentare:

Perlentick@koeln.de hat gesagt…

Wunderschön, macht ihrem Namen alle Ehre.
LG Ruth

franca hat gesagt…

Superschöne Kette, sehr elegant
LG Marion